LISCA.vet

Impulse zu Kundenkommunikation und Marketing für die Tierarztpraxis

Wie soziale Netzwerke in der Tierarztpraxis Mehrwert bringen

22. November 2020
Süsser Hund sitzt vor Laptop
Du fragst dich, wie du über soziale Netzwerke in der Tierarztpraxis profitieren kannst?
Lies hier über Kosten und Nutzen der DIY-Variante von Social Media Marketing in der Tierarztpraxis.

Wo ist der Mehrwert?

Die Nutzung soziale Netzwerke im Rahmen eines Social Media Marketing Konzepts sollte in der Tierarztpraxis meiner Meinung nach darauf zielen eine Sichtbarkeit im Netz zu erlangen. Erstmal ist es nicht mehr, aber auch nicht weniger. In dem zB. Dienstleistungen, Produkte und Inhalte geteilt werden kommt die Praxis mit vielen Menschen in Kontakt. Darunter potentiellen Kunden, Geschäftspartner und anderen Gleichgesinnten, wie Kollegen.

Die Rechnung ist dabei denkbar simpel

Die Gewinnung von potentiellen Neukunden, Geschäftspartnern und Pflege der Bestandskunden auf virtueller Ebene kann zu langfristigem wirtschaftlichem Erfolg einer Praxis beitragen. Primär aber werden Kunden zu Followern und Fans der Praxis.
Dies funktioniert dann außerhalb der Praxisräume und unabhängig deiner Öffnungszeiten. Die Anzahl von Followern, Sichtungen deiner Posts und das Teilen deiner Beiträge gibt dir einen Einblick auf die Wahrnehmung deiner Praxis im Kundenkreis. 

Marketingprofis beschreiben eine starke emotionale Bindung, die entsteht und nicht zu unterschätzen ist. Ich stelle mir vor, dass Patientenbesuche dadurch zum Beispiel vermehrt werden. Auch können Untersuchungs- und Behandlungsumfänge sinnvoll gesteigert werden. Dadurch werden Umsätze generiert und eben auch gesteigert.
Außerdem steigt der Bekanntheitsgrad im Kollegium und potentielle Mitarbeiter*innen werden auf die Praxis aufmerksam. 

Den inkrementellen Wert zu beziffern ist natürlich an dieser Stelle schwer. Aber hast du schonmal an Online-Terminvereinbarungen gedacht? Hier könntest du das ROI (Return-on-investment) deines Marketingeinsatzes unmittelbar messen.

Apropos Investment

Du solltest dir bewusst darüber sein, dass Social Media nicht „mal eben nebenbei“ gemacht wird. Diese Erfahrung habe ich im privaten Bereich gemacht und mache ich momentan auch ganz aktuell mit diesem Projekt täglich.
Wenn Social Media langfristig und erfolgsorientiert eingesetzt wird ist es einfach zeitaufwändig. Nicht ohne Grund gibt es in einigen Unternehmen mittlerweile eigene Stellen mit Bezeichnung Social Media Marketing Manager / Content Manager o.ä.

Es bedarf durchaus regelmäßigem (täglichen) Zeiteinsatz um Content zu erstellen und den Austausch mit der Zielgruppe über soziale Netzwerke zu pflegen. Daher würde ich in der Tierarztpraxis auch eine personelle Zuständigkeit etablieren.  Zu deren Verantwortungs- und Aufgabenbereich zählt dann auch Social Media.

Starte jetzt!

Ich würde den Nutzen absolut nicht unterschätzen!
 Starte also umgehend mit den Vorbereitungen deiner Social Media Strategie. Wenn du dich weiter umschaust findest du auf meinem Blog einen Leitfaden um eine Social Media Strategie zu entwickeln. Für dich oder deinen Social Media Manager. Um Up-to-Date zu sein folge mir auf Instagram, denn dort gibt es Tipps-To-Go und News immer zu erst.

Photo by Cookie the Pom on Unsplash
Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp
Weitere spannende Artikel

Mega - jetzt noch 1 Schritt:
Bitte bestätige deine Newsletter- Anmeldung!

Ich habe dir soeben eine E-Mail zur Newsletteranmeldung zugeschickt. Bitte gehe jetzt in deinen E-Mail-Account und bestätige deine Anmeldung. Nur so kann ich dich auf dem Laufenden halten…

 

Bis ganz bald & lieben Gruß 

Sonja

Super, dass du hier bist

Melde dich an zum lisca.vet Newsletter!

Neue Blogartikel, Angebote und weitere exklusive Inhalte rund ums Praxismarketing für Tierarztpraxen bekommst du hier als erstes!

Mit dem Abonnement des Newsletters erklärst Du dich ebenfalls mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickrate in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser:innen einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt mit dem US-Dienstleister MailChimp (auf Grundlage von Standartvertragsklauseln). Ausführliche Hinweise erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.