LISCA.vet

PRAXISMARKETING

Grundlagen Onlinemarketing Tierarztpraxis – Teil 2

Onlinemarketing Tierarztpraxis Person hält Android mit Google Suche

Step by Step Anleitung für dein Onlinemarketing Tierarztpraxis.

Endlich geht es um erste  Maßnahmen um online Sichtbarkeit zu erlangen. Was solltest du konkret als erstes tun? Das erfährst du in diesem Beitrag. Solltest du noch an deiner Strategie feilen springe zuerst zu Teil 1 der Reihe.

Das ist drin für dich:

Grundgerüst Onlinemarketing Tierarztpraxis

Grob gesagt empfiehlt sich eine Basis aus diesen zwei Bausteinen:

  1. Eine für Kund:innen ansprechende, SEO gerechte Webseite
  2. eine Positionierung über Google My Business


Denn diese Maßnahmen sorgen nachhaltig für deine Sichtbarkeit.

Was aber zunächst so einfach klingt ist etwas umfassender und beleuchten wir diesem Beitrag.

Step 1 im Onlinemarketing Tierarztpraxis: deine Praxiswebseite

Deine Praxis-Webseite ist das Schaufenster und einer der wichtigsten Touchpoints, über den potentielle lokale Kund:innen Interesse an deiner Praxis bekommen. Ist das Ziel hierüber Kontakte zu generieren buchen Webseitenbesucher:innen im Best Case sofort einen Behandlungstermin in deiner Tierarztpraxis.
Es ist also wichtig, dass sie hier alles finden, was sie wissen wollen.

Vorausgesetzt du weißt genau wen du erreichen willst und welche Botschaften du übermitteln möchtest ist es deshalb wichtig bereits beim Aufbau und auch im Inhalt der Seite immer wieder den Perspektivenwechsel einzugehen und zu überprüfen, ob das auch funktioniert.

„Mobile First“ ist schon wieder out-dated

und durch das Prinzip „Mobile Only“ abgelöst.

Das bedeutet dass deine Webseite allem voran für User:innen auf mobilen Endgeräten gut darstellbar und funktional sein muss. Denn die meisten Suchen finden über Smartphones statt. Performt deine Seite hier nicht kann dies ein Ausschlusskriterium für deine Tierarztpraxis bedeuten.

Während die Webseite konzipiert wird sollte bereits auf Funktionalität und Inhalt geachtet werden, denn von Anfang an spielt SEO eine wichtige Rolle.

Step 2 im Onlinemarketing Tierarztpraxis: GOOGLE & SEO dein Freund und Helfer

Damit deine Webseite gefunden wird musst du bei den führenden Suchmaschinen, allen voran Google in den Suchergebnissen sehr weit oben gelistet sein.
Wenn du selber googlest ist dir vielleicht schonmal aufgefallen, dass dir zu Suchbegriffen X Seiten angezeigt werden mit Suchergebnissen.
Aber Hand auf’s Herz – blätterst du auf Seite 2,3,4 geschweige denn bis 156 durch?

Vermutlich nicht und genauso tut es auch die große Masse an Internet User:innen nicht. Das Ziel ist also für bestimmte Suchanfragen auf Seite 1 zu landen und am besten unter den Top Ergebnissen.
Dieses Ziel kannst du initial und sehr gut über ein Werbebudget und Google Ads (Werbung) direkt steuern und beeinflussen, sollte jedoch langfristig nicht die alleinigeLösung sein, denn unter anderem gilt: Je mehr Anbieter:innen für die gleichen Suchbegriffe Werbung schalten, desto teurer werden die Anzeigen. Nachhaltiger ist es durch Inhalte und Konzeptionierung deiner Praxiswebseite oben im Ranking zu landen.

Deine SEO optimierte Praxiswebseite

SEO steht für „search engine optimized“ , also „suchmaschinen optimiert“.
Hier gibt Google einige Vorgaben, die dazu führen, dass die Seite bei guter Umsetzung höher oder bei mangelnder Performance niederiger in der Suchmaschine gelistet wird. Grundlage für die Ansprüche von Google ist übrigens das Nutzerverhalten und bringt uns den Vorteil, dass wir nicht nur den Google Algorithmus zufriedenstellen, sondern damit das Nutzererlebnis auf der Webseite positiv gestalten.

Google SEO teilt sich sehr einfach ausgedrückt in zwei Stränge auf, die jedoch Hand-in-Hand gehen:

Strang 1: die technisch und strukturellle Grundlage des Webseitenbaus
Strang 2: die inhaltlich Umsetzung an Texten , Bildern etc.

beide zusammen fördern das Nutzererlebnis auf deiner Webseite.

Relevanz im Onlinemarketing Tierarztpraxis

Wie in allen Onlinemarketingmaßnahmen spielt auch hier die Relevanz für User:innen eine große Rolle, die aus Funktionalität und Inhalt abgeleitet wird und dazu führt, dass Besucher:innen viel Zeit auf der Seite verbringen und die angebotenen Features auch nutzen.
Je besser die Seite hier abschneidet, desto höher wird sie auch zu bestimmten sog. „Key Words“ gerankt und hat die Chance ohne Werbeanzeigen unter den Top Suchergebnissen zu landen.

SEO ist kein einmaliges To Do

Wichtig ist auch, dass du verstehst dass SEO keine Einmal-Aufgabe ist, sondern ein fortwährender Prozess. Es ist also nicht damit getan einmal eine Webseite aufzusetzen, da sich das Verhalten von User:innen und die technische Entwicklungen stetig ändern. SEO-Experten analysieren die Performance ihrer betreuten Webseiten fortlaufend und optimieren stetig die technischen und inhaltlichen Faktoren.

Step 3 im Onlinemarketing Tierarztpraxis: Google Dienste, die uns helfen deinen Onlineauftritt zu optimieren

  • Google Search Console
    Dieses Tool protokolliert alles erfolgreichen Suchanfragen über die Google Suchmaschine.

    • Welcher Traffic kommt über welche Seite oder auf welchem Weg auf deine Webseite?

  • Google Analytics
    Dieses Tool analysiert das Nutzerverhalten auf deiner Webseite.

    • Woher kommen sie
    • Was schauen sie sich an?
    • Wie lange verweilen Nutzer:innen auf der Webseite?

      Außerdem kann das Tool auch die Nutzer:innen Segmentieren nach Demografie und zum Beispiel Nutzergruppen von smarter Technologie (Android, iOS)


In der Auswertung geht es darum einen Eindruck zu bekommen, wie der Großteil der Nutzer:innen sich auf deiner Webseite verhält um diese in Anlehnung an deine Zielsetzung und die Zielgruppe immer weiter zu optimieren.

Step 4 im Onlinemarketing Tierarztpraxis: deine Tierarztpraxis auf Google My Business

Dein Google My Business Account ergänzt nicht nur deine SEO Optimierung und Kundenfreundlichkeit, sondern sichert dir deine lokale Optimierung und Auffindbarkeit. Gerade als stationäre Tierarztpraxis solltest du dafür sorgen hier gelistet zu sein um auch gefunden zu werden, denn darüber sorgst du für deine Listung in Google Maps. Google Maps wird neben der Navigation gerade lokal auf der Suche nach stationären Anbieter:innen als Suchmaschine genutzt.
In deinem Google My Business Account hast du stets Zugriff auf all deine Unternehmensdaten und managest deine Listung bei Google Maps, Unternehmensinfos, Öffnungszeiten und Fotos sowie Kommentare in Google Bewertungen.

Next Step im Onlinemarketing Tierarztpraxis: so geht es weiter!

Wenn die Einrichtung all dieser Tools erfolgt ist macht es Sinn sich über weiterführende Maßnahmen Gedanken zu machen. Maßnahmen, die den Traffic auf deiner Webseite erhöhen, die Kund:innen gezielt dorthin oder in deine Praxis leiten.

Jetzt kannst du dir also guten Gewissens Gedanken machen über einen Praxisnewsletter oder Social Media, denn die Basisarbeit ist für’s Erste erledigt.

Halte bei deinen Überlegungen aber immer deine Ressourcen im Blick, denn: alle Tools und Maßnahmen sollten fortlaufend gepflegt werden.

Wenn du hier Unterstützung beim Set-Up oder Pflege brauchst melde dich gern. Bei uns bekommst du diesen Service aus einer Hand.

Weitere spannende Artikel
Super, dass du hier bist

Hol dir den Impulsgeber

und erhalte monatlich Impulse für dein Praxismarketing.

Trage dich hier ein für meinen Newsletter!