LISCA.VET

Wie sinnvoll ist eine Positionierungsstrategie für Tierarztpraxen?

Positionierungsstrategie für Tierarztpraxen sind sinnvoll.

Über die Bedeutung einer Positionierungsstrategie für Tierarztpraxen und der Weg dort hin.

Das erwartet dich im Beitrag

Was ist eine Positionierungsstrategie?

Eine Positionierungsstrategie für Tierarztpraxen ist entscheidend, um deine Praxis im Bewusstsein deiner Zielgruppe, bestehend aus potenziellen und bestehenden Kund:innen, zu verankern.
Eine Positionierungsstrategie hilft im ersten Schritt dir ganz persönlich, eine klare Identität und ein einzigartiges Profil zu entwickeln, das sich von der Konkurrenz abhebt. 

Mit einer erfolgreichen Positionierungsstrategie kannst du dann deine Tierarztpraxis in der Wahrnehmung deiner Kund:innen stärken und die Aufmerksamkeit auf dich lenken. Durch eine klare Positionierung kannst du dich von anderen Tierarztpraxen abheben und zeigen, warum gerade deine Praxis die beste Wahl für die Gesundheit und das Wohl der Tiere ist.

Aber es gibt noch mehr Gründe, für die Sinnhaftigkeit einer Positionierungsstrategie, die ich weiter unten beleuchte.

Was umfasst eine Positionierungsstrategie?

Eine Positionierungsstrategie umfasst im wesentlichen folgende Punkte:

Das Ziel der Positionierung:
Was soll mit der Positionierung erreicht werden?

Die Zielgruppe:
An wen richtet sich die Positionierung?

Die Wettbewerber:
Mit welchen anderen Anbietern muss sich das Unternehmen oder die Marke messen?

Das Alleinstellungsmerkmal:
Was unterscheidet das Unternehmen oder die Marke von der Konkurrenz?

Die Kernbotschaft:
Welche wichtigsten Aussagen sollen vermittelt werden?

Die Kommunikationskanäle:
Über welche Kanäle soll die Positionierung verbreitet werden?

Warum ist eine Positionierungstrategie für Tierarztpraxen sinnvoll?

Gerade, wenn du eine neue Praxis gründest scheint es logisch, sich Gedanken darüber zu machen, wie man an Kund:innen kommt, die vielleicht aktuell noch zu einer anderen Tierarztpraxis gehen. Aber auch bestehende Praxen oder übernommene Tierarztpraxen sollten sich, in Abhängigkeit ihrer individuellen Zielsetzung zur Geschäftsentwicklung Gedanken zu diesem Thema machen. Ein wichtiger und leider oft vergessener Aspekt ist zum Beispiel auch die eigene Wunschvorstellung, wie der Arbeitsalltag aussehen soll. Eine strategische Positionierung ermöglicht auch die Berücksichtigung solcher weniger greifbaren Aspekte.

Die Rolle der Positionierung für Kund:innen

Eine klare und ansprechende Positionierung kann dazu beitragen, dass Kund:innen auf dich aufmerksam werden und sich angesprochen fühlen. Sie lernen deine Praxis zu schätzen und entwicklen Vertrauen in dich und deine Arbeit. Das wiederum kann dazu beitragen, dass sie auch längerfristig Kund:innen bleiben wollen.
Eine Positionierungsstrategie ist daher ein wichtiger Bestandteil der Kundenbeziehungen, da sie dazu beitragen kann, dass das Unternehmen Tierarztpraxis die Erwartungen und Bedürfnisse der Kund:innen besser erfüllt und sich als zuverlässiger Anbieter von Dienstleistungen etabliert.

Hilfe bei der Nachfolgersuche zur Praxisübergabe

Eine gut durchdachte und erfolgreiche Positionierungsstrategie kann auch dazu beitragen, dass es für ein Unternehmen, wie eine Tierarztpraxis einfacher wird, geeignete Nachfolger:innen zu finden. Indem die Praxis eine klare Identität und ein eindeutiges Profil entwickelt hat, das sich vom Mitbewerb  abhebt, wird sie für potenzielle Nachfolger:innen attraktiver. Denn wenn die Praxis bereits eine starke Marke ist, die von den Kund:innen geschätzt wird, bietet das für den Nachfolger gleich von Anfang an eine solide Basis und Vertrauen.

Darüber hinaus kann eine erfolgreiche Positionierungsstrategie auch dazu beitragen, dass die Tierarztpraxis eine engere Bindung zu seinen Kund:innen aufbaut und somit eine stabile Kundenbasis hat. Dies wiederum kann für potenzielle Nachfolger:innen sehr attraktiv sein, da sie wissen, dass sie eine gut etablierte Tierarztpraxis übernehmen, die über eine treue Kundschaft verfügt.

Die Rolle der Positionierung bei der Suche nach Mitarbeitenden

Neben der Suche nach Praxisnachfolger:innen spielt natürlich die Personalabdeckung im laufenden Betrieb eine wichtige Rolle. In Zeiten des Fachkräftemangels ein hart umkämpfter Bereich. Im Prinzip ersetzt du im obigen Abschnitt das Wort Nachfolger:innen durch Mitarbeiter:in um die Rolle der Positionierungsstrategien für Tierarztpraxen zu verstehen:

Eine gut durchdachte und erfolgreiche Positionierungsstrategie für Tierarztpraxen kann nämlich auch dazu beitragen, dass es für eine Praxis oder Klinik einfacher wird, geeignete Mitarbeiter:innen zu finden.
Indem die Praxis eine klare Identität und ein eindeutiges Profil hat, das sich von der Konkurrenz abhebt, wird es für potenzielle Mitarbeiter:innen attraktiver.  Denn wenn das Unternehmen bereits eine starke Marke ist, die von den Kund:innen geschätzt wird, bietet das für die Mitarbeiter:innen gleich von Anfang an ein positives Arbeitsumfeld.
Über ein zusätzlich gezieltes Employer Branding wirst du dann zur Wunscharbeitgerberin.

Fazit zur Positionierungsstrategie für Tierarztpraxen

Eine Positionierungsstrategie für Tierarztpraxen ist absolut sinnvoll, wenn du den Erfolg und die Arbeitsrealität deiner Tierarztpraxis nicht dem Zufall überlassen willst. Denn durch eine strategische Positionierung deiner Tierarztpraxis sprichst du die Kund:innen an, die zu dir passen, findest Mitarbeiter:innen, die wirklich bei dir arbeiten wollen und findest – wenn es soweit ist – geeignete Nachfolger:innen für deine Praxis.

Bei LISCA.vet ist die Positionierungsstrategie ein Kernbestandteil der Beratungstätigkeiten. Im letzten Beitrag habe ich deshalb die Rolle der Vorsorgeleistungen im Rahmen einer Positionierung in den Fokus gerückt. 

Photo by Clark Tibbs on Unsplash

Weitere spannende Artikel
kostenloser guide tierarztpraxis

Hole dir jetzt den kostenlosen Instagram Guide für die Tierarztpraxis als PDF zum Download!

18 Seiten mit Checklisten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Reels-Tipps uvm.

Trage dich dafür hier unten unverbindlich und kostenfrei in die Bootcamp-Warteliste ein.