LISCA.vet

Impulse zu Kundenkommunikation und Marketing für die Tierarztpraxis

4 Gründe – Warum Social Media sinnvoll ist für die Tierarztpraxis

11. Dezember 2020
weibliche Finger tippen auf Laptop. Daneben liegt ein Stethoskop

Die Tierärztebranche wächst, die Nachfrage an Leistung steigt eher, als dass sie zurück geht. Bleibt doch genug vom Kuchen für alle, oder? Dann kann ich mir Social Media auch sparen….

Ganz klares – Nein! dazu von mir. 

Ich gebe dir in diesem Beitrag 4 Gründe, warum Social Media sinnvoll ist für die Tierarztpraxis !

Kurz und knapp!

Social Media steigert die emotionale Kundenbindung

Solange die Haustiere weiter an Stellenwert gewinnen wird es vermutlich immer eine Art „natürliche“ Nachfrage für die tierärztliche Leistung geben.

Dennoch ist es meiner Meinung nach sehr sinnvoll eine Präsenz in den Sozialen Medien zu entwickeln. Als ein Kommunikationskanal von vielen geben Social Media Netzwerke die Möglichkeit die Sichtbarkeit deiner Praxis zu erhöhen und deine Kunden zu Fans zu machen. Die emotionale Bindung ist für eine langanhaltende Kundenbeziehung nicht zu unterschätzen. Und genau hier setzt Social Media Marketing an und es zeigt sich, warum Social Media sinnvoll ist für die Tierarztpraxis.

Online first ist Realität!

Aus eigener Erfahrung weiss ich: Auf der Suche nach einem passenden Dienstleister geht der erste Blick heute vielfach zunächst aufs Smartphone. Es wird im Internet „mal eben“ nach passendem Angeboten gesucht und vor allem auch selektiert. Anbieter, die dort nicht präsent sind oder deren Auftritt nicht überzeugt fallen schnell aus dem Raster und werden nicht weiter berücksichtigt. Mit steigender Anzahl ansprechender Angebote verlieren letztere über kurz oder lang den Anschluss. Im Bezug auf die Tierärzteschaft musst du dir vor Augen halten, dass bereits viele Kolleg:innen online aktiv sind und mit Sicherheit das größte Stück vom Kuchen abbekommen. Zusätzlich wandelt sich die Branche dahingehend, dass Investorengesellschaften Praxen/Kliniken aufkaufen. Um das Konzept zu wirtschaftlichem Erfolg zu führen steckt in der Regel ein großes Marketing-Budget dahinter. Hier gilt es sich als unabhängige Praxis frühzeitig zu positionieren. 

Social Media gibt dir eine Bühne!

Bei der Generierung der Kundschaft für deine Praxis spielen natürlich auch harte Standortfaktoren und Leistungsumfang, sowie die Praxisausstattung eine Rolle. Was nützen aber genügend Parkplätze, bestmögliche Diagnostik, höchste fachliche Qualifikation und modernste Geräte, wenn nur wenige davon wissen? Ich denke es ist an der Zeit selbstbewusst zu zeigen was du kannst. Social Media sollte ein Teil deines Marketing Mixes ausmachen. Es bietet dir die Möglichkeit spielerisch und einfach dein Können zu demonstrieren. Tu es! 

Netzwerken ist das A & O

Neben einer Online-Suche über bekannte Suchmaschinen oder Umgebungssuche bei Mapping-Diensten spielen mehr und mehr soziale Netzwerke eine entscheidende Rolle: 
Youtube ist mit eine der größten Suchmaschinen der Welt! Auch Instagram lockert die Suchoptionen auf, sodass es wie eine Suchmaschine funktioniert. 

Aber auch ohne konkreten Suchauftrag werden hier Verbindungen geknüpft, auf die im Falle des Falles kurzfristig zurückgegriffen werden kann. Da das Interesse am Thema vorhanden und die Inhalte ansprechend sind folgen Nutzer auch Angeboten, die vielleicht heute noch nicht konkreten Nutzen bringen. Auf längere Sicht wissen diese dann im Bedarfsfall jedoch sofort, an wen sie sich wenden können. 

„Wenn Anna sich einen Hund zulegt und deiner Praxis bereits aus Interesse folgt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie ihren ersten Tierarzt-Termin bei dir macht. Denn sie kennt die Praxis ja bereits.“

Über persönliche Empfehlungen in den Netzwerken oder eine eigeninitiierte Präsenz werden Tierarztpraxen gefunden und damit letztlich Kunden generiert. 
Praxen die im Netz nicht zu finden sind oder auch durch unattraktive Seiten auffallen werden leicht übergangen. 

Welche Praxis dabei längerfristig Bestand hat erklärt sich von selbst, oder? 

 

Wenn du nun starten möchtest empfehle ich zunächst eine Social Media Strategie zu entwickeln, damit der Auftritt auch nachhaltig geführt wird. 

Photo by National Cancer Institute via https://unsplash.com/@nci 

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp
Weitere spannende Artikel

Mega - jetzt noch 1 Schritt:
Bitte bestätige deine Newsletter- Anmeldung!

Ich habe dir soeben eine E-Mail zur Newsletteranmeldung zugeschickt. Bitte gehe jetzt in deinen E-Mail-Account und bestätige deine Anmeldung. Nur so kann ich dich auf dem Laufenden halten…

 

Bis ganz bald & lieben Gruß 

Sonja

Super, dass du hier bist

Melde dich an zum lisca.vet Newsletter!

Neue Blogartikel, Angebote und weitere exklusive Inhalte rund ums Praxismarketing für Tierarztpraxen bekommst du hier als erstes!

Mit dem Abonnement des Newsletters erklärst Du dich ebenfalls mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickrate in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen unserer Leser:innen einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt mit dem US-Dienstleister MailChimp (auf Grundlage von Standartvertragsklauseln). Ausführliche Hinweise erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.